Studie 2017

Die Ausgabe 2017 der großangelegten Studie zum Onlinevideo-Markt in Deutschland erscheint am 20. November 2017. Die Studie basiert auf einer umfangreichen Befragung aller deutschen Online-Video-Anbieter, YouTuber und Facebooker.

Die sozialen Netzwerke entwickeln sich immer stärker zu Videoplattformen: YouTube bleibt das Flaggschiff im deutschen Onlinevideo-Markt, aber auch Facebook sowie Instagram und Twitter gewinnen für die Verbreitung von Onlinevideos an Bedeutung. Das zeigt der aktuelle Web-TV-Monitor 2017 im Auftrag der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), der heute in München in der BLM vorgestellt wurde.

Das deutsche Onlinevideo-Universum bilden aktuell 12.048 YouTube-Channels (mit jeweils mehr als 500 Abonnenten) und 677 Web-TV-Angebote (Submarken von Medien, Mediatheken, Corporate TV, Kommunikationsportale u.a.). Zudem wurden erstmals die Top 550 der Facebook-Video-Angebote analysiert.

Download der Studie Web-TV-Monitor 2017

Weitere Informationen zur Onlinebefragung.

Related Articles:

    Goldmedia:
    Goldmedia GmbH Strategy Consulting
    info(at)Goldmedia.de

    http://www.Goldmedia.com

    GOLDMEDIA Blog:
    GOLDMEDIA Blog: German Version